Haus der Begegnung Mühldorf a. Inn
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo


Derzeit ist Ihr Warenkorb leer.


Veranstaltungskalender
<< November 2018 >>
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
   1234
567 8 91011
12131415161718
1920212223 2425
2627 28 29 30  
Symbol für eine Veranstaltung Eine Veranstaltung
Symbol für mehrere Veranstaltungen Mehrere Veranstaltungen

Für Kurzentschlossene:

  • QIGFR4 - Qi Gong Freitag
    Beginn: 23.11.2018
  • ENTSPA - Tag der Entspannung - Zeit für mich
    Beginn: 25.11.2018
  • EBUELKI - Elternbildung "Unterhalt für Eltern und Kinder bei Trennung der Partner
    Beginn: 27.11.2018
  • EBWG2 - Elternbildung "Wertschätzend Grenzen setzen"
    Beginn: 27.11.2018
  • EBLIEB6 - Elternbildung "Beikost-Kochkurs (Theorie und Praxis)"
    Beginn: 28.11.2018

AWO Ortsverein Mühldorf e.V.

Der Ortsverein Mühldorf der Arbeiterwohlfahrt hat sich in den über 50 Jahren seines Bestehens von einem kleinen Verein zu einem Sozialunternehmen entwickelt.

Er ist heute Träger von drei sozialen Einrichtungen und zahlreichen Projekten.

Die größte Einrichtung ist das Haus der Begegnung, das als Familienzentrum, Mehrgenerationenhaus und Selbsthilfezentrum vielfältige Angebote für Menschen jeden Alters durchführt.

Im AWO-Kinderhort am Stadtplatz 58 in Mühldorf werden täglich ca. 80 Schulkinder betreut.

Der Mobile Familienservice MOFA unterstützt Senioren mit und ohne Demenz zu Hause. Desweiteren wird eine Begleitung von behinderten Kindern beim Schulbesuch angeboten.

Als Sozialunternehmen beschäftigt die Mühldorfer AWO in ihren Einrichtungeninsgesamt 25 Angestellte.Von unschätzbarem Wert sind die vielen Ehrenamtlichen, die mithelfen, das  umfangreiche Programm aufrecht zu erhalten. 

Die älteste noch bestehende Einrichtung der Mühldorfer AWO ist der AWO-Seniorenclub. Er wurde im Jahr 1964 gegründet und erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit.

 

Der Vorstand des Vereins:

Klara Maria Seeberger, 1. Vorsitzende

Steffi Dubnitzky, 2. Vorsitzende

Barbara Baust, Schriftführerin

Barbara Suhrer, Kassierin

Beisitzer: Valentin Auer, Jutta Gölkel, Elisabeth Neuhäusler, Peter Kolinski, Patrick Mayer 

Revisoren: Bernd Seeberger, Helmut Wagner