Haus der Begegnung Mühldorf a. Inn
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo


Derzeit ist Ihr Warenkorb leer.


Veranstaltungskalender
<< Februar 2020 >>
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
     12
34 5678 9
1011 1213141516
17 1819 20 212223
242526272829 
Symbol für eine Veranstaltung Eine Veranstaltung
Symbol für mehrere Veranstaltungen Mehrere Veranstaltungen

Für Kurzentschlossene:

  • FASCHIN - Fasching für die Kleinen
    Beginn: 20.02.2020
  • SHFOMAE - Selbsthilfeforum März
    Beginn: 04.03.2020
  • PATIENT - Patientenrechte - Ärztepflichten
    Beginn: 04.03.2020

 

 

Tony Seidl berichtete über sein Leben mit Parkinson

 

Am 5. Februar 2020 berichtete der bereits im Alter von 38 Jahren an Morbus Parkinson erkrankte Tony Seidl im Selbsthilfezentrum Mühldorf/Altötting über sein Leben mit der Erkrankung.

Rund 20 Betroffene und Angehörige aus der näheren und weiteren Umgebung folgten der Einladung des Selbsthilfezentrums.

Tony Seidl wurde von seiner Frau Christiane begleitet. Was es für einen Menschen und seine Mitmenschen bedeutet, mit Parkinson leben zu müssen, wurde von den beiden sehr bewegend veranschaulicht. Die beiden erzählten von zahlreichen Höhen und Tiefen, die sie bereits gemeinsam gemeistert haben und wie sie es heute schaffen, gut mit der Krankheit zu leben.

Bis zur Hirn-Operation, bei der Tony Seidl ein Gerät zur tiefen Hirnstimulation implantiert bekam, konnte er bereits nicht mehr laufen, kaum noch sprechen und seine Lebensqualität war dementsprechend stark beeinträchtigt.

Natürlich sieht und merkt man Herrn Seidl den Morbus Parkinson auch heute noch an. Aber er hat seine Erkrankung akzeptiert, ist ein lebensfroher Mann, der gemeinsam mit anderen Betroffenen aus ganz Deutschland bereits mehrere Bücher mit persönlichen Erfahrungsberichten (DOPAMIN) veröffentlicht hat. Außerdem betreibt Tony Seidl mit anderen Morbus Parkinson – Erkrankten eine Homepage (teamdopamin), um sich auszutauschen und anderen Betroffenen Mut zu machen.  

Außerdem ist Tony Seidl Mitglied in der Selbsthilfegruppe Parkinson Altötting/Burghausen. Hier unterstützen sich Betroffene im persönlichen Kontakt gegenseitig im Umgang mit Morbus Parkinson.

 

 

Seit dem 25.05.2018 gilt in der europäischen Union ein einheitliches Datenschutzrecht. Hierin wird geregelt, wie mit personenbezogenen Daten umzugehen ist. Da auch in Selbsthilfegruppen personenbezogene Daten gesammelt werden, gilt diese Verordnung auch für Selbsthilfegruppen. Um dieser Verordnung gerecht zu werden, bitten wir alle Gruppen, die folgende Vereinbarung in ihren Gruppen zu besprechen und auszufüllen.

 

Leitvereinbarung zu Datenschutz und Vertraulichkeit in Selbsthilfegruppen

 

 

Folgende neue Gruppen wurden 2019 gegründet bzw. starten im Frühjahr 2020 und freuen sich auf weitere Interessenten :

 

 

 

Suchterkrankungen (Schwerpunkt Alkohol) in Burghausen (Gruppengründung April 2019)

Stottern in Mühldorf (Gruppengründung Juni 2019)

Menschen mit erworbenen Schädel-Hirn-Verletzungen und deren Angehörige (Gruppengründung Januar 2020)

Alleinerziehende in Mühldorf (Gruppengründung Februar 2020)

Fibromyalgie (2. Gruppe) in Mühldorf (Gruppengründung März 2020)